Hope

Bei unserem Besuch in Sjenica, wo wir unser Kastrationsprojekt im Moment voran treiben, hatten wir bei unserem Besuch der Deponie des Grauens ein Bauchgefühl wir sollten doch mal die Gegend drum herum  auch abfahren … und zurecht …

Leider hatten wir beim ersten Besuch keine Möglichkeit die Maus mitzunehmen, da unsere Quarantäne zu dem Zeitpunkt belegt war  mit Hunden, so dass wir für Ihre Sicherheit nicht garantieren konnten . Wir hatten ihr ein Futter Vorrat da gelassen so das sie mindestens für ein bis 2 Wochen zu fressen hatte .

Drei Wochen später ging es erneut nach Sjenica, um die restlichen Details mit dem Bürgermeister zu besprechen . Da wir die Quarantäne endlich frei hatten sind wir natürlich direkt zur Deponie und geschaut ob sie noch da war und tatsächlich verharrte sie an der Stelle . Als wir ausstiegen wussten wir auch warum . Die Hündin war Hoch trächtig !!! Das hieß für uns mal wieder Wundertüte . 

Wie viele Welpen werden es dieses Mal sein und zwei Tage nachdem sie bei uns war ging die Geburt los. Leider kamen das erste und das zweite Baby bereits Tod zur Welt , so dass wir zum Tierarzt eilten . Dort angekommen zeigte das Ultraschall ein drittes Baby und es Lebte ..Juhuuu wir dachten das bekommen wir durch … doch zu früh gefreut den auch ihr letztes Baby verstarb kurz nach der Geburt . Jetzt sitzt sie bei uns wie ein Häufchen Elend und trauert ihren Babys nach. Wir würden uns wünschen das sie jetzt ihre Menschen findet die für sie ihr restliches Leben da sind und ihr das geben was sie verdient … geliebt zu werden bis zum Schluss