Dona

DONNA`S GESCHICHTE: Wir erhielten einen verzweifelten Hilferuf für diese Hündin! Sie lag völlig fertig in der Nähe einer Bushaltestelle! Wir haben sofort veranlasst, dass sie abgeholt und in die Klinik gebracht wird, denn in so einem Zustand hat sie keine Chance auf der Straße! Sie leidet sichtlich unter starker Demodex und ein Test hat auch noch ergeben, dass sie Herzwürmer hat. Diese Dinge sind allerdings seit letztem Jahr Geschichte die Behandlung ist bei Donna abgeschlossen und sie ist Herzwurm und Demodex frei! Donna hat eine Freundin gefunden .Wer Donna verfolgt hat weiß das sie jeden um den Finger wickelt, aber das ist eine Bindung fürs Leben. Donna und Hera sind so verbunden das wir beschlossen haben, auch wenn es ihre Chancen nicht gerade erhöht, die zwei nicht mehr zu trennen. Sie sind ein Herz und eine Seele und der richtige Mensch wird sofort sehen was er an beiden hat und wird von ihnen dafür bestimmt mit mehr als einem Küsschen belohnt werden.

HERA`S GESCHICHTE: Hera´s Geschichte beginnt in einem Matcheryard. Sie hat Rachitis und eine Hormonstörung und dadurch verkrüppelte Beine, ist somit für den eigentlich gezüchteten Sinn, zu Kämpfen, zum Glück nicht zu gebrauchen. Leider bringt die das natürlich in die nächste schlimme Lage, ein Hund muss einen Nutzen erfüllen und wenn nicht Kämpfen dann andere trainieren lassen. Hera hatte aber großes Glück und wir konnten einen Deal machen und sie rechtzeitig befreien. Sie hat einen ganz wundervollen Charakter und genießt nun frei zu sein. Natürlich war Hera auch direkt beim Tierarzt für Impfungen und Check. Um die Beine anschauen zu lassen mussten wir mit ihr allerdings in die Tierklinik. Dort bekamen wir dann die erschütternde Diagnose…..Hera´s Beine könnten mit unzähligen Operationen und Jahrelangem Heilungsprozess mit riesen großem Glück evtl. wieder werden. Doch diese Tortur mit ungewissem Ausgang würde ihr Jahrelange Schmerzen bereiten…Nein, das werden wir ihr nach der Rettung keines Falls antun. Sie hat es verdient glücklich und fröhlich zu sein und ihr Leben erst mal in vollen Zügen zu genießen. Sollte sie irgendwann Probleme bekommen könnte man im hinteren Knie 2 Platten einsetzen, aber auch diese müssten nach 6 Monaten wieder raus und wir hatten nun schon 2 Hunde die erhebliche Probleme damit hatten, daher heben wir diese Möglichkeit auf für den Ernstfall dass sie Schmerzen hat. Aktuell ist Hera eine glückliche Maus die zwar nicht Stundenlang tobt und Kilometerweit laufen mag, aber das kann ja auch durchaus etwas Gutes sein. Ansonsten ist Hera verträglich, schmusig und eine wahre Freude um sich zu haben. Durch ihre Fehlstellung der Beine hätte Hera gerne ein zu Hause was ebenerdig ist und natürlich vorzugsweise mit Garten. Auf ihre Freundin Donna möchte Hera allerdings keines Falls verzichten.

Donna weiß genau mit Hera umzugehen und natürlich auch zu spielen. Wir hoffen hier auf einen besonderen Menschen der beiden Mäusen ein wundervolles Leben bieten kann und sie werden es auf ewig Dankbar sein.